Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
faq_wd
Lebensgefahr durch Strom:
Der ‚ekey uno‘ ist mit Schutzkleinspannung zu betreiben. Versorgen Sie ihn ausschließlich mit Netzteilen der Schutzklasse 2 mit Sicherheitszulassung nach EN 60950-1.
Bei Missachtung besteht Lebensgefahr durch elektrischen Schlag.
Elektrische Anschlussarbeiten im Niederspannungsbereich dürfen nur durch Elektrofachkräfte durchgeführt werden.

Sachschäden bei falscher Montage und Verkabelung:
Die Geräte des Systems werden mit elektrischem Strom betrieben.
Bei falscher Montage und Verkabelung können die Geräte des Systems zerstört werden!
Montieren und verkabeln Sie die Geräte des Systems richtig, bevor Sie sie mit Strom versorgen!

Montieren und verkabeln Sie die Geräte des Systems laut dem mitgelieferten "Erste Schritte"-Dokument.

Die Sicherheitshinweise zu diesem Produkt finden Sie hier(pdf).
Wenn Sie hier drücken, kommen Sie direkt auf den Installations-Check des ‚Nuki Smart Lock 2.0‘.

Fehlbedienungen schränken die Funktion des Fingerprints ein.

Halten Sie den Finger gerade, legen Sie ihn mittig in die Fingermulde. Verdrehen Sie ihn nicht.



Legen Sie das Gelenk des vorderen Fingergliedes direkt auf den Sensor. Legen Sie den Finger flach auf die Fingermulde auf, um die Betätigung des Aktivierungssensors zu gewährleisten.
Zeige-, Mittel- und Ringfinger funktionieren am besten. Daumen und kleiner Finger liefern schlecht auswertbare Fingerbilder.

Bei oft feuchten Fingern speichern Sie diese im feuchten Zustand ein.

Kinderfinger funktionieren ab ca. 5 Jahren.

Eine aufgrund von genetischer Veranlagung oder Abnutzung zu flache Rillenstruktur kann vom Sensor nicht erfasst werden. Eine schöne und gut sichtbare Rillenstruktur erleichtert die Erkennung.

Testen Sie neu eingespeicherte Finger umgehend!
Es können bis zu 1.000 Log-Einträge gespeichert werden.

Load More

Unsere biometrische Zutrittssysteme erfassen die Merkmale (Minutien) der Fingerlinien,
vergleichen sie mit den aus dem Referenz-Fingerbild gespeicherten biometrischen
Daten und öffnen bei Übereinstimmung die Tür.
Ein ekey-Zutrittssystem dient primär der Öffnung von Haus- und Wohnungstüren im Heim- und Gewerbebereich.
Ein ekey-Fingerprint erfasst das Fingerbild durch einen Flächensensor und wertet es aus. Er vergleicht das Ergebnis mit den aus dem Referenz-Fingerbild gewonnenen biometrischen Daten und öffnet bei Übereinstimmung die Tür. Der Fingerprint arbeitet nur korrekt und zuverlässig mit den Papillarrillen des vorderen Fingergliedes. Halten Sie den Finger ruhig und in der richtigen Position auf dem Sensor.

  1. Vorderes Fingerglied
  2. Fingerbild
  • ‚ekey uno‘-Fingerprint
  • Akku (in der akkubetriebenen Variante)
  • Torx-Schraubendreher
  • Ladegerät
  • Untere Kappe
  • Sicherheitsschraube (in der akkubetriebenen Variante bei Lieferung auf Akku befestigt)
  • Schrauben zur Befestigung des ‚ekey uno‘-Fingerprints an der Montageplatte
  • Dübel und Schrauben zur Befestigung der Montageplatte an der Wand
Vor dem Kauf müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:
  • Ein geeignetes mobiles Gerät (Unterstützung von iOS ab 11.0, Android ab 7.0)
Hinweis: Durch Anklicken auf "Voraussetzungen" oben kommt man direkt auf die FAQ "Was sind die Voraussetzungen für den ‚eqiva BLUETOOTH® Smart Türschlossantrieb?‘".
Vor dem Kauf müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:
  • Ein geeignetes mobiles Gerät (iOS 10 höher, Android 4.4 oder höher)
Hinweis: Durch Anklicken auf "Voraussetzungen" oben kommt man direkt auf den Installations-Check des ‚Nuki Smart Lock 2.0‘.

Load More


Fehlbedienungen schränken die Funktion des Fingerprints ein.

Halten Sie den Finger gerade, legen Sie ihn mittig in die Fingermulde. Verdrehen Sie ihn nicht.



Legen Sie das Gelenk des vorderen Fingergliedes direkt auf den Sensor. Legen Sie den Finger flach auf die Fingermulde auf, um die Betätigung des Aktivierungssensors zu gewährleisten.
Zeige-, Mittel- und Ringfinger funktionieren am besten. Daumen und kleiner Finger liefern schlecht auswertbare Fingerbilder.

Bei oft feuchten Fingern speichern Sie diese im feuchten Zustand ein.

Kinderfinger funktionieren ab ca. 5 Jahren.

Eine aufgrund von genetischer Veranlagung oder Abnutzung zu flache Rillenstruktur kann vom Sensor nicht erfasst werden. Eine schöne und gut sichtbare Rillenstruktur erleichtert die Erkennung.

Testen Sie neu eingespeicherte Finger umgehend!
Der ‚ekey uno‘ kann mit seinen 4 LEDs verschiedene Betriebsmodi und Fehlerfälle optisch darstellen. Dabei werden unterschiedliche Leuchtfarben, -konfigurationen, und -arten verwendet.

Nummerierung der LED-Segmente:   

Setup/Einstellungen:

  • Segment 1 Blau:

Bereit zum Verbinden(nur bei Erstinbetriebnahme)

  • Segmente 1 und 2 Blau:
Verbindung erfolgreich (nur bei Erstinbetriebnahme)

  • Segmente 1-3 Blau:
Einrichten der Netzwerkeinstellungen erfolgreich (nur bei Erstinbetriebnahme)

  • Segmente 1-4 Blau:
Onboarding Abgeschlossen
ODER
Update wird durchgeführt

  • Segment 2 Grün:
‚ekey uno‘ verbunden mit dem Heimnetzwerk

  • Segment 2 Blau:
‚ekey uno‘ verbunden mit einem mobilen Gerät

  • Segment 3 Blau
Bereit, einen Finger einzuspeichern

  • Segmente 1-4 Blau (dauerhaft leuchtend):
Bereit für Reset der Netzwerkeinstellungen
Durch Tippen an der Sensorfläche werden die LEDs nacheinander ausgeschaltet(Reihenfolge: 4,3,2,1).
Mit dem Ausschalten des letzten LEDs werden alle Netzwerkeinstellungen gelöscht.
Danach gelangt man in den Modus „Reset auf Werkseinstellung

  • Segmente 1-4 Hellblau (dauerhaft leuchtend)
Bereit für Reset auf Werkseinstellung
Durch Tippen an der Sensorfläche werden die LEDs nacheinander ausgeschaltet
(Reihenfolge: 4,3,2,1).
Mit dem ausschalten des letzten LEDs werden alle Einstellungen, User und Finger
gelöscht.

Bei aktivem Türschlossantrieb


  • Segmente 1-4 Gelb (nacheinander im Uhrzeigersinn)
Schließvorgang aktiv

  • Segmente 1-4 Grün:
Öffnungsvorgang aktiv

Fehlermeldungen/Zutrittsverweigerung

  • Segmente 1 und 3 Rot:
Kritischer Akkuzustand
  1. Akku laden

  • Segment 1 Rot:
Keine Verbindung zum Türschlossantrieb
  1. Reichweite prüfen
  2. Batterien des Türschlossantriebs ggf. tauschen
  3. Alle anderen Verbindungen zum Türschlossantrieb trennen (es kann sich nur 1 Gerät zu einer gegebenen Zeit mit dem Türschlossantrieb verbinden)

    Hilfe bezüglich Verbindungsprobleme mit dem ‚Nuki Smart Lock 2.0‘ finden Sie hier.

  • Segmente 1 und 2 Grün, Segmente 3 und 4 Rot:
Zutritt wegen Zeitfenster verweigert/inaktiver Benutzer

  • Segmente 1-4 Rot (kurz blinkend)
Systemfehler:
  1. Wenn möglich, Firmware-Update durchführen.
  2. Mit unserem Support(support@ekey.net) oder Ihrem Fachhändler Kontakt aufnehmen.

  • Segmente 1-4 Rot (leuchtend)
Finger nicht berechtigt

  • Segment 3 Blau, Segment 4 Rot:
Fehler bei Fingeraufnahme
  1. Finger erneut/richtig auflegen
  2. Sensor bei Nässe trocknen
  3. Sensor auf Beschädigung prüfen

  • Segmente 1-4 Rot (langsam blinkend):
Sicherheitssperre:
  1. 3 Minuten warten
  2. Adminfinger auflegen

Speichern Sie mindestens einen Finger von jeder Hand ein. Im Falle einer Verletzung an einer Hand können Sie somit ihren Fingerprint mit der anderen Hand bedienen.
Wenn Sie Ihr mobiles Gerät verloren haben, setzen Sie die Netzwerkeinstellungen des ‚ekey uno‘ auf Werkseinstellung zurück.

Das verlorene Gerät kann nun keine Verbindung mehr mit dem ‚ekey uno‘ aufbauen. Ihr System ist wieder sicher vor Zugriffen unberechtigter Personen.

Verbinden Sie nun Ihren ‚ekey uno‘ mit einem anderen mobilen Gerät.

Wenn Sie den ‚ekey uno‘ auf Werkseinstellung zurücksetzen, werden alle Berechtigungen unwiederbringlich gelöscht und die Einstellungen auf die werkseitigen zurückgesetzt. Dadurch befindet sich Ihr ‚ekey uno‘ wieder im Auslieferungszustand.

Sie können den ‚ekey uno‘ auf zwei Wegen auf Werkseinstellung zurücksetzen.

Mit der ‚ekey uno App‘
  1. Verbinden Sie Ihr mobiles Gerät mit dem ‚ekey uno‘ via WLAN.
  2. Öffnen Sie die ‚ekey uno App‘.
  3. Tippen Sie auf das Gerät-Symbol unten.
  4. Tippen Sie auf "Einstellungen".
  5. Tippen Sie auf "Zurücksetzen".

  1. Sie können nun das System wieder in Betrieb nehmen, wenn Sie wollen.

Halten Sie einen Finger auf der Sensorfläche, bis das obere rechte Segment zu blinken
beginnt.

Load More

ekey uno Fingerprint mit eqiva
ekey uno Fingerprint mit Nuki
ekey uno Fingerprint mit eqiva
ekey uno Fingerprint mit Nuki
Zuerst schließen Sie die häufigsten Ursachen dieses Problems aus:
  • Der App-Modus am ‚ekey uno‘ ist nicht aktiviert.
  • Der ‚ekey uno‘ befindet sich außer Reichweite des WLAN-Signals.
  • Der ‚ekey uno‘ wurde in das Heimnetzwerk eingebunden.
Sollte der ‚ekey uno‘ trotzdem nicht in den WLAN-Einstellungen angezeigt werden, besteht die Möglichkeit, die Netzwerkeinstellungen am ‚ekey uno‘ zurückzusetzen.

  • Prüfen Sie nach, ob Ihr mobiles Gerät mit dem WLAN Ihres ‚ekey uno‘ verbunden ist.
  • Vergewissern Sie sich, dass Ihr ‚ekey uno‘ mit Strom versorgt ist.
  • Vergewissern Sie sich, dass am mobilen Gerät das WLAN aktiviert ist.
  • Starten Sie die App neu.
  • Unterbrechen Sie die Stromversorgung des ‚ekey uno‘ und stellen Sie sie wieder her.

Load More

Load More

  • Eine Tür mit Klinke oder Knauf, die sich nach innen öffnet*.
  • Einen geeigneten Schließzylinder, der an der Innenseite der Tür 8 bis 15 mm hinausragt.**
  • Leichtgängiger Lauf des Schlosses bzw. des Riegels.
  • Ein geeignetes mobiles Gerät (Unterstützung von iOS ab 8.3, Android ab 4.4 und Windows ab 8.1).
Tipp: Wir empfehlen Schließzylinder mit Not und Gefahrenfunktion (auch "Prioritätsfunktion" genannt). Das Schloss kann somit ggf. von außen mit einem Schlüssel entriegelt, verriegelt oder geöffnet werden.

*Sollte sich die Tür nach außen öffnen, muss der Abstand zwischen Schließzylinder und Türrahmen größer als 30 mm sein.
  • Europrofil-Doppelzylinder
  • Schweizer Schließzylinder (Montageplatte nicht im Lieferumfang enthalten)
Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen zur Auswahl:
  • Einen geeigneten Schließzylinder mit der passenden Länge erwerben.
  • Einen Schild- oder Rosettenbeschlag anbringen oder entfernen.
Ja, sofern der Schließzylinder dazu geeignet ist.
Nein, der ‚eqiva BLUETOOTH® Smart Türschlossantrieb‘ ist nur für den Innenbereich vorgesehen.
Ja, die ‚Eqiva Lock‘-App wird benötigt, um:
  • Betriebsmodi einzustellen ("Normalbetrieb", "Automatisches Schließen" und "Dauerhaft Schließen"),
  • Updates für die ‚eqiva BLUETOOTH® Smart Türschlossantrieb‘-Firmware durchzuführen,
  • die Drehrichtung zu definieren,
  • die erwünschte Anzahl der Umdrehungen für das Versperren der Tür festzulegen.

    Alle anderen Funktionen finden Sie in der ‚ekey uno App‘.
  • Die LED-Anzeige leuchtet einmal orange nach dem Öffnen oder Schließen auf.
  • Ein kurzes akustisches Signal ertönt mehrfach nach dem Öffnen oder Schließen.
  • Die ‚Eqiva Lock ‘-App meldet einen Fehler.
Die Funk-Freifeld-Reichweite beträgt 10 m.
Je nach Bausubstanz muss vor der Montage getestet werden, ob das Funksignal ausreichend ist.
Mittels Handrades von innen, mittels Funktionstasten am Türschlossantrieb und mit einem Schlüssel von außen.
Die Drehrichtung kann in der ‚Eqiva Lock‘-App eingestellt werden.
Die genaue Lautstärke hängt von mehreren Faktoren ab, wie zum Beispiel den Räumlichkeiten vor Ort und der Leichtgängigkeit des Schließzylinders.
Die wahrgenommene Lautstärke kann nicht pauschal angegeben werden, da diese subjektiv ist.
 

Load More

Es können bis zu 1.000 Log-Einträge gespeichert werden.
Es können bis zu 20 Benutzer eingespeichert werden.
Pro Benutzer können 10 Finger eingespeichert werden.

Die Anzahl der ‚ekey uno‘-Fingerprints ist durch den Speicherplatz Ihres mobilen Gerätes begrenzt. Die ‚ekey uno App‘ hat keine Begrenzung.
Die ‚ekey uno App‘ prüft im Hintergrund die Sicherheit Ihres mobilen Gerätes. Ist diese zu gering, kann "Automatisch anmelden" nicht aktiviert werden.
Sie können die Sicherheit Ihres mobilen Gerätes erhöhen, indem Sie zum Beispiel einen Code zum Entsperren Ihres Startbildschirms festlegen.
Android:

iOS:
Tippen Sie auf "+" unten rechts (Android) oder oben rechts (iOS), um einen neuen Benutzer anzulegen.

Android:

iOS:
Tippen Sie auf "+" unten rechts (Android) oder oben rechts (iOS), um eine neue Gruppe anzulegen.
Hier können Sie Zeitfenster für den Zutritt festlegen.

Android:

iOS:
  1. Legen Sie einen neuen Benutzer an oder wählen Sie einen schon gespeicherten Benutzer aus.
  2. Tippen Sie auf "Eingespeicherte Finger".
  3. Tippen Sie auf "+" oben rechts.
  4. Befolgen Sie die Anweisungen.
Das System erlaubt das Einspeichern von maximal 200 Fingern bzw. 20 Benutzern.

  1. Wählen Sie einen schon gespeicherten Benutzer aus.
  2. Tippen Sie auf "Eingespeicherte Finger".
  3. Wählen Sie den Finger aus, den Sie löschen möchten.
  4. Tippen Sie auf "Finger löschen".
Wählen Sie unter Gerät > Einstellungen > Signalisierung eine der folgenden Möglichkeiten aus:

Wie lege ich einen neuen Benutzer oder Administrator an?

  1. Tippen Sie auf das "Benutzer"-Symbol unten.
  2. Tippen Sie auf "+" unten rechts (Android) oder oben rechts (iOS).
  3. Befolgen Sie die Anweisungen.
Android:

iOS:
Wenn Sie den ‚ekey uno‘ auf Werkseinstellung zurücksetzen, werden alle Berechtigungen unwiederbringlich gelöscht und die Einstellungen auf die werkseitigen zurückgesetzt. Dadurch befindet sich Ihr ‚ekey uno‘ wieder im Auslieferungszustand.

Sie können den ‚ekey uno‘ auf zwei Wegen auf Werkseinstellung zurücksetzen.

Mit der ‚ekey uno App‘
  1. Verbinden Sie Ihr mobiles Gerät mit dem ‚ekey uno‘ via WLAN.
  2. Öffnen Sie die ‚ekey uno App‘.
  3. Tippen Sie auf das Gerät-Symbol unten.
  4. Tippen Sie auf "Einstellungen".
  5. Tippen Sie auf "Zurücksetzen".

  1. Sie können nun das System wieder in Betrieb nehmen, wenn Sie wollen.

  1. Tippen Sie auf das "Benutzer"-Symbol unten.
  2. Wählen Sie den Benutzer aus, den Sie löschen möchten.
  3. Tippen Sie auf "Bearbeiten".
  4. Tippen Sie auf "Benutzer löschen".
  1. Tippen Sie auf das Home- oder "Mehr"-Symbol unten.
  2. Tippen Sie auf "Aufzeichnungen".
Android:

iOS:
  1. Tippen Sie auf das Gruppen-Symbol.
  2. Erstellen Sie eine neue Benutzergruppe oder wählen Sie eine bestehende Gruppe aus.
  3. Tippen Sie auf "Benutzer".
  4. Tippen Sie auf "Zeitfenster hinzufügen".
Android:

iOS:
  1. Starten Sie die ‚ekey uno App‘.
  2. Tippen Sie auf das Gerät-Symbol.
  3. Tippen Sie auf "Verbindung".
  4. Tippen Sie auf "TÜRSCHLOSSANTRIEB KOPPELN".
  5. Befolgen Sie die Anweisungen.
Android:

iOS:
Die Bedienungsanleitung für den ‚eqiva BLUETOOTH® Smart Türschlossantrieb‘ finden Sie hier(pdf).
Hilfe bezüglich Verbindungsprobleme mit dem ‚Nuki Smart Lock 2.0‘ finden Sie hier.
Eine Geräteübersicht wird Ihnen immer angezeigt, nachdem Sie die ‚ekey uno App‘ gestartet haben. Hier werden sämtliche Geräte angezeigt, mit denen Sie sich jemals über WLAN verbunden haben.
Sie kommen auch zur Geräteübersicht, wenn Sie in der ‚ekey uno App‘ auf das "Mehr"-Symbol und dann auf "ekey-Gerät wechseln" tippen.

Mit "Mit neuem Gerät koppeln" verbinden Sie sich mit einem komplett neuen Gerät.
Mit "Mit bestehendem Gerät verbinden" verbinden Sie sich mit einem Gerät, das schon mit einem anderen mobilen Gerät verbunden wurde aber noch nicht mit Ihrem.

Android:
iOS:
  1. Wählen Sie in der Geräteübersicht das Gerät aus, das Sie löschen möchten.
  2. Tippen Sie für mindestens 3 Sekunden auf das Gerät.
  3. Wählen Sie "Löschen".
Die Einstellungen und Daten des gelöschtes Gerätes bleiben erhalten. Das Gerät wird lediglich aus der Liste entfernt. Sie können das Gerät über "Mit bestehendem Gerät verbinden" wieder hinzufügen.

Android:

iOS:

Load More

Lebensgefahr durch Strom:
Der ‚ekey uno‘ ist mit Schutzkleinspannung zu betreiben. Versorgen Sie ihn ausschließlich mit Netzteilen der Schutzklasse 2 mit Sicherheitszulassung nach EN 60950-1.
Bei Missachtung besteht Lebensgefahr durch elektrischen Schlag.
Elektrische Anschlussarbeiten im Niederspannungsbereich dürfen nur durch Elektrofachkräfte durchgeführt werden.

Sachschäden bei falscher Montage und Verkabelung:
Die Geräte des Systems werden mit elektrischem Strom betrieben.
Bei falscher Montage und Verkabelung können die Geräte des Systems zerstört werden!
Montieren und verkabeln Sie die Geräte des Systems richtig, bevor Sie sie mit Strom versorgen!

Montieren und verkabeln Sie die Geräte des Systems laut dem mitgelieferten "Erste Schritte"-Dokument.

Die Sicherheitshinweise zu diesem Produkt finden Sie hier(pdf).
Sie können den Akku des ekey uno durch eine mitgelieferte Sicherheitsschraube fixieren.

Montieren und verkabeln Sie die Geräte des Systems laut dem mitgelieferten "Erste Schritte"-Dokument.

Sie können den ‚ekey uno‘ mithilfe der mitgelieferten Schrauben grundsätzlich überall montieren.

Schützen Sie das Gerät vor starken Witterungseinflüssen (starke Sonneneinstrahlung, Regen, Hagel...). So verlängern Sie seine Lebensdauer.

Montieren Sie den ‚ekey uno‘ in unmittelbarer Nähe des Türschlossantriebs. Laut BLE-Funkverbindungsstandard beträgt die typische Reichweite 10 Meter. Diese kann aber, abhängig von der Einbausituation, geringer sein und auch nur rund einen Meter betragen.

Dicke Metalltüren können sich negativ auf die Verbindungsqualität auswirken.
Sie finden eine detaillierte Beschreibung der Montage im "Erste Schritte"-Dokument, das mit dem ‚ekey uno‘ mitgeliefert wird. Sie können das Dokument auch von unserer Webseite herunterladen: https://www.ekey-uno.net/download/

Load More

Wenn keine Verbindung zum Fingerprint möglich ist, könnte es zu einem Verbindungsproblem zwischen Ihrem mobilen Gerät und dem Fingerprint gekommen sein.
Zuerst schließen Sie die häufigsten Ursachen dieses Problems aus:
  • Der ‚ekey uno‘ hat ein schwaches WLAN-Signal
  • Das WLAN-Passwort wurde falsch eingegeben
  • Ihr mobiles Gerät wird nicht unterstützt (Unterstützung von iOS ab 11.0, Android ab 7.0)

Sollten Sie sich dennoch nicht mit dem ‚ekey uno‘ verbinden können, versuchen Sie Folgendes:
  • Starten Sie Ihr mobiles Gerät neu und verbinden Sie sich anschließend erneut über die ‚ekey uno App‘.
Wenn Ihr ‚ekey uno‘  immer noch nicht reagiert, kontaktieren Sie unser Support-Team unter https://www.ekey.net/de/tickets.
Dieses Problem tritt nur auf, wenn Sie den ‚ekey uno‘ mit dem Heimnetzwerk verbunden haben, und die Verschlüsselungsmethode eine zu geringe Sicherheit aufweist (<WPA2-PSK).

Um diesen Fehler zu beheben,
  • Verwenden Sie WPA2-PSK als Verschlüsselungsmethode, oder
  • verbinden Sie den ‚ekey uno‘ direkt mit Ihrem mobilen Gerät.

  • Stellen Sie sicher, dass Sie "WLAN" in den Einstellungen Ihres mobilen Gerätes aktiviert haben, und dass Sie mit dem ekey-Gerät verbunden sind.
  • Stellen Sie sicher, dass Sie sich in Reichweite des Gerätes befinden.
  • Stellen Sie sicher, dass der Akku Ihres ekey-Gerätes geladen ist.
  • Stellen Sie sicher, dass die automatische Umschaltung auf mobile Daten deaktiviert ist (Bezeichnung abhängig vom Hersteller des mobilen Gerätes - siehe unten).

    • Apple - "WLAN-Unterstützung" (unter Einstellungen>Mobiles Netz)
    • Samsung - "Intelligenter Netzwechsel" (unter Einstellungen>Verbindungen>WLAN>Erweitert)
    • Huawei - "Wi-Fi+" (unter Einstellungen>Drahtlos & Netzwerke>WLAN)
    • LG - "Zu mobilen Daten wechseln" (unter Einstellungen>Netzwerke>Wi-Fi>Erweitert)
    • HTC - "Automatisch zum mobilen Netzwerk wechseln" (unter WLAN Einstellungen>Erweitert)
Zuerst schließen Sie die häufigsten Ursachen dieses Problems aus:
  • Der App-Modus am ‚ekey uno‘ ist nicht aktiviert.
  • Der ‚ekey uno‘ befindet sich außer Reichweite des WLAN-Signals.
  • Der ‚ekey uno‘ wurde in das Heimnetzwerk eingebunden.
Sollte der ‚ekey uno‘ trotzdem nicht in den WLAN-Einstellungen angezeigt werden, besteht die Möglichkeit, die Netzwerkeinstellungen am ‚ekey uno‘ zurückzusetzen.


Jeder Mensch hat gut und schlecht geeignete Finger. Der kleine Finger ist aufgrund seiner Größe meistens nicht ideal. Größere Abschürfungen und Verletzungen können auch Probleme bereiten.

Manche Personen besitzen Fingerrillen, die genetisch bedingt oder durch Abnutzung zu flach sind. Solche Finger liefern kein brauchbares Bild und können somit nicht eingespeichert werden.

Zuerst Prüfen Sie:
Falls diese Voraussetzungen erfüllt sind, und Ihr ‚ekey uno‘ immer noch nicht reagiert, kontaktieren Sie unser Support-Team unter https://www.ekey.net/de/tickets.
Der ‚ekey uno‘ kann mit seinen 4 LEDs verschiedene Betriebsmodi und Fehlerfälle optisch darstellen. Dabei werden unterschiedliche Leuchtfarben, -konfigurationen, und -arten verwendet.

Nummerierung der LED-Segmente:   

Setup/Einstellungen:

  • Segment 1 Blau:

Bereit zum Verbinden(nur bei Erstinbetriebnahme)

  • Segmente 1 und 2 Blau:
Verbindung erfolgreich (nur bei Erstinbetriebnahme)

  • Segmente 1-3 Blau:
Einrichten der Netzwerkeinstellungen erfolgreich (nur bei Erstinbetriebnahme)

  • Segmente 1-4 Blau:
Onboarding Abgeschlossen
ODER
Update wird durchgeführt

  • Segment 2 Grün:
‚ekey uno‘ verbunden mit dem Heimnetzwerk

  • Segment 2 Blau:
‚ekey uno‘ verbunden mit einem mobilen Gerät

  • Segment 3 Blau
Bereit, einen Finger einzuspeichern

  • Segmente 1-4 Blau (dauerhaft leuchtend):
Bereit für Reset der Netzwerkeinstellungen
Durch Tippen an der Sensorfläche werden die LEDs nacheinander ausgeschaltet(Reihenfolge: 4,3,2,1).
Mit dem Ausschalten des letzten LEDs werden alle Netzwerkeinstellungen gelöscht.
Danach gelangt man in den Modus „Reset auf Werkseinstellung

  • Segmente 1-4 Hellblau (dauerhaft leuchtend)
Bereit für Reset auf Werkseinstellung
Durch Tippen an der Sensorfläche werden die LEDs nacheinander ausgeschaltet
(Reihenfolge: 4,3,2,1).
Mit dem ausschalten des letzten LEDs werden alle Einstellungen, User und Finger
gelöscht.

Bei aktivem Türschlossantrieb


  • Segmente 1-4 Gelb (nacheinander im Uhrzeigersinn)
Schließvorgang aktiv

  • Segmente 1-4 Grün:
Öffnungsvorgang aktiv

Fehlermeldungen/Zutrittsverweigerung

  • Segmente 1 und 3 Rot:
Kritischer Akkuzustand
  1. Akku laden

  • Segment 1 Rot:
Keine Verbindung zum Türschlossantrieb
  1. Reichweite prüfen
  2. Batterien des Türschlossantriebs ggf. tauschen
  3. Alle anderen Verbindungen zum Türschlossantrieb trennen (es kann sich nur 1 Gerät zu einer gegebenen Zeit mit dem Türschlossantrieb verbinden)

    Hilfe bezüglich Verbindungsprobleme mit dem ‚Nuki Smart Lock 2.0‘ finden Sie hier.

  • Segmente 1 und 2 Grün, Segmente 3 und 4 Rot:
Zutritt wegen Zeitfenster verweigert/inaktiver Benutzer

  • Segmente 1-4 Rot (kurz blinkend)
Systemfehler:
  1. Wenn möglich, Firmware-Update durchführen.
  2. Mit unserem Support(support@ekey.net) oder Ihrem Fachhändler Kontakt aufnehmen.

  • Segmente 1-4 Rot (leuchtend)
Finger nicht berechtigt

  • Segment 3 Blau, Segment 4 Rot:
Fehler bei Fingeraufnahme
  1. Finger erneut/richtig auflegen
  2. Sensor bei Nässe trocknen
  3. Sensor auf Beschädigung prüfen

  • Segmente 1-4 Rot (langsam blinkend):
Sicherheitssperre:
  1. 3 Minuten warten
  2. Adminfinger auflegen

Die Oberfläche des ‚ekey uno‘ kann sich durch Sonneneinstrahlung stark erhitzen. Wählen Sie zur Montage einen möglichst geschützten Ort.
Der Fingerprint arbeitet nur korrekt und zuverlässig mit den Papillarrillen des vorderen Fingergliedes. Bei sehr trockenen und kalten Fingern können diese Papillarrillen nicht ausreichend erfasst werden.

Versuchen Sie Folgendes:
  • Einen kalten Finger können Sie mittels Reibung erwärmen.
  • Bei trockener Haut hilft es oft, mit dem Finger über die Stirn zu streifen.
  • Verwenden Sie, wenn möglich, einen anderen Finger.

Der Fingerprint arbeitet nur korrekt und zuverlässig mit den Papillarrillen des vorderen Fingergliedes.  Wenn Ihr Finger zu feucht ist oder der Sensor nass ist, können diese Papillarrillen nicht ausreichend erfasst werden.

Versuchen Sie Folgendes:
  • Trocknen Sie Ihren Finger.
  • Trocknen Sie den Sensor des Fingerprints mit einem nicht kratzenden Tuch.
Vergewissern Sie sich, dass Sie den Finger richtig auflegen.

In manchen Fällen liegt eine Nichterkennung am Finger selbst. Der Fingerprint arbeitet nur korrekt und zuverlässig mit den Papillarrillen des vorderen Fingergliedes. Bei sehr trockenen, nassen, oder kalten Fingern können diese Papillarrillen nicht ausreichend erfasst werden.

Wenn Ihr Finger sehr trocken ist:
  • Bei trockener Haut hilft es oft, mit dem Finger über die Stirn zu streifen.
Wenn Ihr Finger bzw. der Sensor nass ist:
  • Trocknen Sie Ihren Finger.
  • Trocknen Sie den Sensor des Fingerprints mit einem nicht kratzenden Tuch.
Wenn Ihr Finger kalt ist:
  • Einen kalten Finger können Sie mittels Reibung erwärmen.
Sollte das Problem weiterhin bestehen: verwenden Sie, wenn möglich, einen anderen Finger. Ansonsten kontaktieren Sie unser Support-Team unter https://www.ekey.net/de/tickets.

Load More

Der ‚ekey uno‘ ist grundsätzlich wartungsfrei.

Reinigen Sie die Sensorfläche des Fingerprints und den Fingerprint selbst mit einem feuchten (nicht nassen), nicht kratzenden Tuch. Geeignet sind Wattestäbchen, Mikrofaser- und Brillentücher. Nicht geeignet sind sämtliche baumwollenthaltende Stoffe, Papierhandtücher und Papiertaschentücher, Küchenschwämme, befeuchtete Geschirrtücher und Küchenrollen. Verwenden Sie reines Wasser ohne Reinigungsmittelzusätze. Gehen Sie behutsam im Sensorflächenbereich vor.

Sollte eine Desinfektion des gesamten Fingerprints einschließlich Sensor notwendig sein, können Sie wässrige und alkoholbasierte Mittel verwenden. Diese sollten im Sensorbereich jedoch zügig trocknen können. Der Lack des Fingerprints ist sehr widerstandsfähig gegen alle üblichen Reinigungs- und Desinfektionsmittel mit einer Einwirkzeit kleiner als 10 Minuten.

Load More

Sie können die Firmware des ‚ekey uno‘ über Ihr mobiles Gerät updaten.


Sie finden die Update-Info in der ‚ekey uno App‘ unter "Einstellungen".

Android:

iOS:
Sie verfügen durch das Firmware-Update über die neueste Software, erhöhte Sicherheit, zusätzliche Funktionalitäten und diverse Verbesserungen.

Load More

Der Akku muss nach circa 6 Monaten geladen werden.

Hohe Temperaturschwankungen verursachen einen Energieverlust im Akku und können somit die Funktion Ihres Fingerprints negativ beeinflussen.

Warten Sie bis der Akku wieder Zimmertemperatur erreicht hat, um ihn aufzuladen.
Zeichen einer Beschädigung des Akkus sind Auslaufen von Flüssigkeit, Verformung oder Beschädigung des Akkugehäuses oder starke Hitzeentwicklung.

In diesem Fall, entfernen Sie unverzüglich den defekten Akku und entsorgen Sie ihn fachgerecht.

Senden Sie auf keinen Fall den defekten Akku an ekey biometric systems GmbH zurück.

Eine für die Handfläche angenehme Erwärmung ist normal. Sollte der Akku aber wärmer sein, entfernen Sie ihn unverzüglich. Es besteht Brandgefahr!
Sie müssen den Akku aufladen, wenn die oberen linken und die unteren rechten Segmente der Signalisierung rot leuchten.

Warten Sie, bis der Akku wieder Zimmertemperatur erreicht hat, um ihn aufzuladen.

Load More

BEDIENUNGSANLEITUNGEN

VIDEO-HILFE

TECHNISCHE INFORMATIONEN

Montagehöhe: 110 cm
Akkulaufzeit: ca. 6 Monate
Spannungsversorgung: DC, 6,3 V bis 8,4 V
Anzahl der Finger: 200 Finger bzw. 20 User
Schutzart: IP54
Falschakzeptanzrate: 1:10 000 000 FAR
Falschrückweisungsrate: 1:100 FRR
Betriebstemperatur: -20°C bis +60°C
Material: Kunststoff ASA-PC und PMMA
Farbe: RAL8000 und RAL9000
Secured By miniOrange